Unser Herz wird Teil einer Gesamtaktion

Es ist unglaublich – aber bereits einen Tag nach unserem letzten Post hat sich Chris Uphues, der originale Herzkünstler bei uns gemeldet. Wie wir jetzt wissen steckt hinter dem Herzsymbol eine ganze Bewegung.

‚I began wheat pasting these Hearts on walls in Chicago and New York this quickly became a popular and vital part of my art practice expanding into clothing, tote bags, animations, murals, and various other commercial advertising campaigns. The Hearts have also been widely documented and included in various magazines, newspapers, websites, and Art books documenting Street Art worldwide. Through my work with Heart to Heart International, and their outreach programs with children the Hearts have been distributed on every continent.‘

Chris Uphues Gallery

Wir freuen uns, dass unsere Version bereits Eingang gefunden hat in die Herzsammlung auf Chris Uphues Blog.
Chris Uphues Sammlung Herzen

NewYork-Queens Heart is back home

The second part of our project ‚Cooperation with an Unknown Artist‘ has taken place. Our version of the heart has been fly-postered right at the same place where we found the original. We hope, that the unknown artist will notice our version and contact us.

Der zweite Teil unseres Projekts „Zusammenarbeit mit unbekanntem Künstler“ ist vollzogen. Die von uns bearbeitete Version des Herzens haben wir an gleicher Stelle, an der wir das Original gefunden hatten zurückplakatiert. In der Hoffnung, dass der bisher Unbekannte unsere Version sieht und Kontakt aufnehmen kann, haben wir einen QR-Code zum Projekt hinzugefügt.

Madonna aus Lviv

Faszinierend an dieser Madonna ist die bereits bestehende Kombination mit modernen Elementen, die von Sprayern sehr respektvoll um das Gemälde herum hinzugefügt wurden. In einer ersten Session haben wir uns erst einmal an dies für uns ungewohnte Motiv herangetastet.

Fundort: Altstadt von Lviv/Lemberg in der Ukraine in einem Innenhof

In einer zweiten Session waren wir deutlich mutiger – die Bilder sind momentan in der Entwicklung. Galerie folgt.

IMG_1080

 

 

Zusammenarbeit mit unbekanntem Künstler

Da unsere Bilder in einem kreativen Prozess entstehen, ist es unerlässlich, dass vom Ausgangsbild eine entsprechende Inspiration ausgeht. Wenn wir dieses Gefühl bei Werken fremder Künstler haben, dehnen wir unsere Zusammenarbeit aus und nutzen deren Gemälde, Photographien und Graffitis.

Künstler, die gesehen, gehört werden wollen und die ihre Arbeiten im öffentlichen Raum präsentieren, der jedem zugänglich ist.  Daraus entsteht eine Art von Kommunikation.

Es sind Fundstücke, die wie eine Art Flaschenpost  von uns „gefunden“ werden. Wir greifen ihre Nachricht auf und entwickeln sie weiter.

In unserem ersten Projekt dieser Reihe setzen wir auf Zeichnungen, Malereien und Graffitis, die während eines New York Aufenthalts auf Mauern und Bauzäunen im Stadtteil Queens gesammelt wurden. Hierbei war eine Voraussetzung, dass die Werke nicht signiert sind – also eine Zusammenarbeit mit einem unbekannten Künstler entsteht.

Da Zusammenarbeit in zwei Richtungen geht, werden wir Ausdrucke unserer Arbeit wieder in Queens plakatieren und hoffen, dass der Künstler davon erfährt und mit uns in Kontakt tritt.